Thiès (Sengegal) - Länderinfos

Etwa fünf Flugstunden von Deutschland entfernt liegt die Republik Senegal. Im Norden grenzt Senegal an Mauretanien, im Süden an Guinea und Guinea-Bissau. Das östliche Nachbarland ist Mali. Im Westen erstreckt sich auf einer Länge von 531 Kilometern der Atlantik. Die höchste Erhebung des Landes ist 581 Meter hoch – selbst für Franken keine große Herausforderung.

Von der Bevölkerung Senegals sind rund 58 Prozent unter 20 Jahre. Senegal ist also ein recht junges Land mit einem rasanten Bevölkerungswachstum. In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Bevölkerungszahl mehr als verdoppelt. Etwa 65 Prozent sind Analphabeten. Die drittgrößte Stadt Senegals ist Thiès (etwa 240.000 Einwohner). Damit ist Thiès in etwa halb so groß wie Nürnberg.

1960 wurde Senegal unabhängig. Ein Überbleibsel aus der Kolonialzeit ist die französische Amtssprache. Ansonsten ist das westafrikanische Land ein bunter Flickenteppich verschiedenster Stammessprachen, entsprechend der etwa 20 ethnischen Gruppen des Landes. Rund um die Region Thiès herrscht „Wolof“ vor.

Der wichtigste Wirtschaftszweig ist die Fischerei. Dennoch arbeiten rund 78 Prozent der Menschen in der Landwirtschaft. Große Teile der Nutzfläche Senegals werden für den Erdnussanbau gebraucht. Daher kann der Eigenbedarf an Grundnahrungsmitteln – hauptsächlich Reis und Weizen – nicht selbständig gedeckt werden. Sie werden in großen Mengen teuer importiert.

Die Gesellschaft ist (noch) von Männern geprägt. Sie bestimmen, welche Kleider Frauen tragen dürfen und welche Kontakte gepflegt werden. Frauen haben sich in erster Linie um den Haushalt und die Kinder (im Durchschnitt fünf) zu kümmern. Die Heirat aus Liebe ist nicht der Normalfall. Die Ehe dient in der Regel dazu, die eigene Lebenssituation zu verbessern.

Die Diözese Thiès ist von der Diasporasituation geprägt. Dennoch gibt es in nahezu allen Pfarreien des Bistums verbandliche Jugendarbeit. Insgesamt gibt es sechs Jugendverbände: Scout (DPSG), Guide (PSG), Schulverband JEC, J.O.C. (CAJ), Landjugend und den Kinderverband „Jungfrohschar“.

Weitere Eindrücke aus dem Senegal gibt es in der Bildergalerie. 

In aller Kürze:
  • Lage: äußerster Westen Afrikas
  • Staatsform: Präsidialrepublik
  • Bevölkerung: ca. 11 Millionen
  • Hauptstadt: Dakar (ca. 2 Millionen Einwohner)
  • Amtssprache: Französisch
  • Religion: 94% Muslime, 5% römisch katholisch
  • Hauptexport: Erdnüsse
  • Klima: Subtropen (Trockenzeit: Dezember - Mai; Regenzeit: Juni - November)